MITGLIEDSCHAFT

  • Mitgliedschaftsantrag
    Sie erhalten aktuelle Information und anwaltliche Beratung für die Länder Frankreich, Italien und Spanien.
    Als Mitglied sind auch Sie auf der sicheren Seite!

Ländliche Anwesen

Landwirtschaftliche Gebäude und Anwesen: so begehrt diese Objekte sind, so aufwendig ist meist die Objektbeurteilung und die Instandsetzung

Es mag vielerlei Gründe geben, weshalb landwirtschaftliche Gebäude und Anwesen bei Immobilieninteressenten so begehrt sind, sei es nun in Spanien, Frankreich, Italien oder anderswo. Jedenfalls gibt es für diese Objekte bestimmte Gesichtspunkte, die regelmäßig von großer Bedeutung sind und kurz erläutert werden sollen. Und so begehrt diese Objekte sind, so aufwendig ist meist die Objektsuche und -beurteilung.

Öffentliche Belange

Auch wenn es sich um ein privates Anwesen handelt und so abgelegen ein Bauernhof auch sein mag, nichtsdestoweniger ist es für die dortige Umwelt von großer Bedeutung, was mit dieser Immobilie geschieht. Und es stellt sich durchaus die Frage, ob Gebäude und Ställe außerhalb von geschlossenen Siedlungen auf jeden Fall zur weiteren Nutzung und für An- und Umbauten freigegeben werden sollen oder ob im Einzelfall ihr Zerfall oder Abbruch einer Zersiedelung vorzuziehen ist.

Frühere Nutzung

Heutzutage – nicht nur auf Mallorca – läßt sich fast jeder Stall, Lagerraum oder Schutzhütte – für Hirten oder Landarbeiter – als ?früheres landwirtschaftliches Anwesen? verkaufen, nur hat der Käufer dann das Problem, daß die Immobilie noch nie als Wohnung gedient hat und allein schon deshalb beim Bau Wohnbedürfnisse und Wohnkomfort nicht berücksichtigt wurden. Dann kann die ?Instandsetzung? um so teurer kommen. Aber auch frühere Wohngebäude oder Wohntrakte entsprechen nicht heutigen Wohnansprüchen.

Preisfindung

Diese ist sehr schwierig, da es sich um Einzelobjekte handelt und nicht um Objekte von der Stange wie Apartments und Reihenhäuser. Die Preise sind nicht generell niedrig. Nur in Gegenden mit Landflucht und wenig Kaufinteresse von anderen Ausländern wird man sehr günstige Preise finden.

Baulicher Zustand und Instandsetzungsbedarf

Es besteht meist hoher Instandsetzungsbedarf, vor allem dann, wenn die Objekte jahre- oder jahrzehntelang leergestanden sind. Es darf bei solchen Objekten nicht außer Acht gelassen werden, daß diese ländlichen oder landwirtschaftlichen Anwesen oftmals mit dem gerade vorhandenen Material und beschränkten finanziellen Mitteln gebaut worden sind. Andererseits gibt es aber auch sehr gut erhaltene Anwesen, die aufzeigen, daß früher sehr stabil und gekonnt gebaut wurde. Es kommt wie immer auf das einzelne Objekt an.

Zufahrt

Die Zufahrt von der öffentlichen Straße über das Grundstück des Anwesens zum Gebäude ist natürlich Angelegenheit des Eigentümers, so auch die Instandhaltung. Nach einem Unwetter läßt sich am besten erkennen, was die Befestigung des Weges taugt.

Sicherheit

Da diese Objekte meist abgelegen sind, können Einbrecher relativ ungestört arbeiten, wenn der Eigentümer nicht anwesend ist. Wertvolle Gegenstände sollten während der Abwesenheit nicht aufbewahrt werden. Wichtig sind mechanische Sicherungen.

Wasser

Auf Dauer ist es nicht all zu romantisch, sich jeden Morgen mit der Pumpe Wasser aus der Erde zu holen. Ist man an eine private Wasserversorgung angeschlossen, die von einer Wasserquelle gespeist wird, ist vor dem Kauf in Erfahrung zubringen, wieviel Wasser – insbesondere in den trockenen Jahreszeiten – zur Verfügung steht.

Abwasser

Einen Anschluß an die öffentliche Kanalisation gibt es in aller Regel nicht. Die Anschlußkosten sind zu hoch. Eine hauseigene Kläranlage muß also gebaut werden.

Telefon

Das war früher ein Problem, als es das mobile Telefon noch nicht gab. Die Kosten für die Verlegung eines Telefonkabels waren immens. Mit einem Handy hat sich dieses Problem entschärft.

Elektrizität

Gerade in abgeschiedenen Gebieten ist es nicht selbstverständlich, daß Elektrizität zur Verfügung steht. Die Alternative zum öffentlichen Stromnetz ist ein Generator oder regenerierbare Energien wie Sonne und Wind. Wer sich eine Stromleitung legen läßt, muß mit hohen Kosten rechnen.

Natursteine

Nicht jeder Bau mit Natursteinen hat eine lange Geschichte. Es werden auch Neubauten mit Natursteinverkleidung erstellt. Auf der einen Seite bietet ein solches Objekt meist den gewünschten Komfort, auf der anderen Seite fehlt das von vielen Interessenten gewünschte Flair früherer landwirtschaftlicher Anwesen.

Landwirtschaftliche Flächen

So verständlich die Freude an einer großen Latifundie sein mag, so darf nicht übersehen werden, daß diese Flächen auch gepflegt werden müssen. Vielleicht findet sich in der Nähe jemand, der noch Landwirtschaft betreibt und diese Aufgabe übernimmt und die Flächen bewirtschaftet.

Größe und Grundstücksgrenzen

Es gibt kleinere Anwesen, bei denen die dazugehörige Fläche nicht größer ist als bei normalen Einfamilienhäusern und die Grundstücksgrenzen mit dem bloßen Auge eindeutig erkennbar sind. Bei größeren Flächen und hügeligem Gelände wird dies schon schwieriger und die fachmännische Überprüfung der vom Verkäufer gemachten Angaben über die Größe und den Grenzverlauf um so wichtiger.

Nicht preisgünstig

Ehemalige landwirtschaftliche Anwesen sind beratungsintensiv sowohl bei der Objektsuche, im Hinblick auf die rechtliche Abwicklung und hinsichtlich der Instandsetzung. Meist besteht ein hoher Instandsetzungsbedarf, wenn die heutigen Wohnansprüche befriedigt werden sollen. Demgegenüber steht die verständliche Faszination, die diese landwirtschaftlichen Anwesen auf viele Leute ausüben.

Vorkaufsrechte für landwirtschaftliche Flächen

Je nach Land unterschiedlich gibt es für die angrenzenden Landwirte ein Vorkaufsrecht für landwirtschaftliche Flächen.
9.12.2008ps

« zurück zu " L"« zurück zum Online-Lexikon